TVL - Aktuell

kpGroßartiger Erfolg für Kristin Pudenz

Die Diskuswerferin mit Wurzeln in Löhne-Mennighüffen hat sich zum dritten Mal in Folge den Titel der Deutschen Meisterin gesichert und zugleich das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) gelöst. Bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften gestern in Braunschweig legte die 28-Jährige, die für den SC Potsdam startet, die Basis für ihren Sieg im zweiten Versuch. Ihre geworfenen 64,07 Meter reichten für die 1,91 Meter große Athletin ganz knapp für den Titel, denn die Zweitplatzierte Marike Steinacker schaffte im dritten Versuch 64,02 Meter – also nur fünf Zentimeter weniger. Die Deutsche Meisterin ist automatisch für Olympia nominiert.

Veröffentlicht: 07 Juni 2021
Zugriffe: 127
weiter lesen ...

kpSieg und neue persönliche Bestweite in Halle an der Saale.

Die in Löhne-Mennighüffen aufgewachsene Diskuswerferin Kristin Pudenz hat den Werfertag in Halle an der Saale gewonnen.
Die 28-Jährige warf das ein Kilogramm schwere Sportgerät in der zweiten Runde auf 66,31 Meter und packte damit noch einmal vier Zentimeter auf ihre bis dahin persönliche Bestweite drauf, die sie gerade erst beim Abendsportfest in Neubrandenburg vor drei Wochen (66,27 Meter) aufgestellt hatte.

Veröffentlicht: 19 Mai 2021
Zugriffe: 258
weiter lesen ...

kpDie in Löhne-Mennighüffen aufgewachsene Diskuswerferin Kristin Pudenz hat das Ticket für Olympia so gut wie in der Tasche. Bei einem Abendsport in Neubrandenburg warf sie das Sportgerät zum ersten Mal in ihrer Karriere weiter als 66 Meter. Die für den SC Potsdam startende Deutsche Meisterin krönte mit ihrem letzten Wurf eine ganz starke Serie mit zwei Würfen jenseits der 64 Meter. Am Ende landete der Diskus bei 66,27 Meter.
Mit diesem Resultat steigerte sie nicht nur ihre eigene persönliche Bestleistung um 69 Zentimeter, sondern warf sich im Kampf um die drei begehrten Olympia-Tickets ganz nach vorne und auf Platz vier in der Welt.

Veröffentlicht: 27 April 2021
Zugriffe: 424
weiter lesen ...

kp19-jährige Löhnerin schafft EM-Norm mit der Staffel. Über Nominierung ist noch nicht entschieden. Ihr erster Wettkampf in 2021

Es wird gescherzt, es wird gelacht. Sie haben Spaß, die Stimmung ist prima im Werretalstadion – und hart gearbeitet wird aber auch. Die älteren Löhner Leichtathletinnen und Athleten sind voll konzentriert im Training unter der Anleitung von Cheftrainer Karl-Heinz „Kalle“ Held. Und mittendrin ist natürlich Sarina Brockmann, die Kaderathletin der U20 im Deutschen Leichtathletik-Verband.
Im September des vergan genen Jahres flitzte die dreifache Löhner „Sportlerin des Jahres“ vom TV Löhne-Bahnhof bei den Deutschen Meisterschaften der U20 in Heilbronn über die 200 Meter in 24,08 Sekunden nicht nur auf den Bronze-Rang, sondern auch gleich in den Bundeskader NK 1 U20 im Sprint-Bereich. Seitdem stand nur Training auf dem Plan, die Corona-Pandemie stoppte bis heute fast sämtliche Wettkämpfe.

Veröffentlicht: 01 Mai 2021
Zugriffe: 316
weiter lesen ...

cpudenz 01 2021Die Löhnerin Kristin Pudenz, die für den SC Potsdam startet, fühlt sich in guter Verfassung und hofft auf die Teilnahme in Tokio. Ihre Bestleistung sind 65,58 Meter

Ihr erstes Sommer-Märchen schrieb die Löhnerin Kristin Pudenz Ende August 2017 im Inselstaat Taiwan mit der Goldmedaille im Diskuswerfen bei der Universiade, der Weltmeisterschaft für Studenten. Im Stadion von Taipeh ließ sie ihren Emotionen freien Lauf und lief eine Ehrenrunde mit einer schwenkenden Deutschland-Fahne.

Veröffentlicht: 31 Januar 2021
Zugriffe: 859
weiter lesen ...

sb stip18-jährige hoch talentierte Löhner Sportlerin bekommt ein Stipendium über 1.000 Euro von der Förderinitiative Track-Team OWL. Nach Erkrankung wieder im Training

Sie setzte zum Ausklang der Freiluft-Saison 2020 in der heimischen Leichtathletik eine nachhaltige Duftmarke. Die Löhnerin Sarina Brockmann von der LG Bünde-Löhne holte sich bei den Deutschen Meisterschaften der U20 in Heilbronn im 200-Meter-Sprint die Bronzemedaille und legte damit den Grundstein für ihre erstmalige Nominierung in den DLV-Bundeskader NK 1 U20. Der Grad der Aufmerksamkeit in derLeichtathletik- Szene nahm weiter zu und zündete die nächste Stufe auf ihrer sportlichen Karriere-Leiter: Die talentierte Sprinterin und Mehrkämpferin Sarina Brockmann erhält ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro für das Jahr 2021 von der Förderinitiative Track-Team OWL.
Und die 18-Jährige ist beim TV Löhne-Bahnhof die erste Leichtathletik-Sportlerin, die in den Genuss so einer Förderung kommt.

Veröffentlicht: 20 Januar 2021
Zugriffe: 1201
weiter lesen ...
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.