TVL - Aktuell

Bei den Herforder Jugend-Kreismeisterschaften machen 112 Sportler aus zehn Vereinen mit. TV Löhne-Bahnhof richtet aus.

Die 112 Sportlerinnen und Sportler im Löhner Werretalstadion sorgten für ein großes und buntes Bild in der Leichtathletik. „Es geht wieder etwas aufwärts“, sagt Dieter Elpel als Vorsitzender und Veranstalter des Wettkampfes. Als Ausrichter sorgte der TV Löhne-Bahnhof für einen gelungen Tag am Werretalstadion. Zehn Vereine aus dem Kreis Herford hatten Aktive für die Kreismeisterschaften in den Altersklassen U12, U14 und U16 gemeldet. Für die U10 wurde ein Förderwettkampf integriert.

Veröffentlicht: 13 September 2022
Zugriffe: 327
weiter lesen ...

Löhner im Westfalen-Team beim Länderkampf gegen Niederlande.

Als die westfälischen Leichtathletik-Mädchen zwischendurch in Führung gingen, keimten kurzfristig Hoffnungen auf, dass der Fußballund Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) beim 45.Vergleichskampf der U16 gegen die Niederlande in Recklinghausen die Gäste aus dem Nachbarland bezwingen könne. Doch bei der Endabrechnung lagen die „Oranje-Hemden“ mit 188:119 Zählern (Mädchen 95:59) wieder vor der westfälischen Auswahl. Lediglich im Jahr 2004 hatte der FLVW den traditionellen Länderkampf, der 1973 in Amsterdam erstmalig zur Austragung kam, einmal gewonnen.

Veröffentlicht: 09 September 2022
Zugriffe: 357
weiter lesen ...

Der Schüler-Mehrkampf-Cup in Herford ist der Tummelplatz für Talente. Eine Silbermedaillengewinnerin war früher auch dabei.

Die Atmosphäre bei den European Championships im Münchner Olympiastadion, die Stimmung bei den Siegen von Gina Lückenkemper und Niklas Kaul – ganz so war es beim Schüler-Mehrkampf-Cup in Herford nicht. Doch die vielen jungen Talente, die im Ludwig-Jahn-Stadion im Drei- und Vierkampf an den Start gingen, brauchen Vorbilder. „Es kann der Beginn von etwas ganz Großem sein“, findet Dieter Elpel. Der Vorsitzende des Kreis-Leichtathletikausschusses kann sich noch gut daran erinnern, wie Kristin Pudenz den Schüler-Cup fünf Mal in Folge gewann.

Veröffentlicht: 01 September 2022
Zugriffe: 435
weiter lesen ...

Sarina Brockmann muss vor dem abschließenden 800-Meter-Lauf im Siebenkampf wegen einer Zerrung aufgeben. Marlena Kahl schnuppert rein und ist zufrieden.

Nach gefühlt einer „Weltreise“ von jeweils 550 Kilometer hin und zurück sind die Leichtathletinnen Sarina Brockmann und Marlena Kahl, Trainer André Düsterhöft und Betreuerin Nina Wältz ein wenig körperlich geschlaucht, aber gut gelaunt und gesund und munter Sonntag in der Nacht wieder in der Löhner Heimat eingetroffen.
Nach den zwei Wettkampf-Tagen bei den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf in Bernhausen-Filderstadt (das ist bei Stuttgart) gab es für Sarina Brockmann (U23) und Marlena Kahl (U20) keine vorderen Platzierungen, sie waren aber mit ihren Leistungen zufrieden.

Veröffentlicht: 31 August 2022
Zugriffe: 468
weiter lesen ...

Es war der letzte sportliche Höhepunkt in dieser Freiluftsaison für Sarina Brockmann (U23) und Marlena Kahl (U20) von der LG Bünde-Löhne.

Und die beiden Leichtathletinnen kehrten mit Trainer André Düsterhöft und Nina Wältz, die als Coach mitgefahren war, gestern in der Nacht gut gelaunt von den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf aus Bernhausen-Filderstadt zurück.
Ohne Medaille, aber insgesamt zufrieden mit ihren Leistungen. Sarina Brockmann beendete den Siebenkampf am Sonntag aber bereits nach dem Speerwerfen, der vorletzten Disziplin.

Veröffentlicht: 29 August 2022
Zugriffe: 428
weiter lesen ...

Weltklasse-Diskuswerferin Kristin Pudenz freut sich über Silber bei der EM mit neuer persönlicher Bestweite

Was für ein Wettkampf! Bei den Europameisterschaften in München liefern sich die in Löhne aufgewachsene Diskuswerferin Kristin Pudenz und ihre Hauptkonkurrentin Sandra Perkovic (Kroatien) eine Schlacht der allerfeinsten Garnitur. Die große Favoritin wankt, doch sie fällt nicht. Am Ende holt sich Perkovic den 6.EM-Titel in Folge, weil sie acht Zentimeter weiter wirft als Kristin Pudenz.
„Kurz nach dem Wurf habe ich mich etwas geärgert. Die acht Zentimeter hätten es nun auch noch sein können. Aber dieses Gefühl ist schnell verflogen. Ich freue mich über Silber und neue persönliche Bestleistung“, sagt die 29-Jährige, die für den SC Potsdam startet.

Veröffentlicht: 18 August 2022
Zugriffe: 577
weiter lesen ...
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.