TVL - Aktuell

Beim OWL-Mehrkampf ist die LG Bünde-Löhne drei Mal vorn. Sarina Brockmann schafft im Hochsprung Qualifikation für die DM.

Die Wettkampf-Saison 2022 draußen hat just begonnen und die weiblichen sowie männlichen Löhner Leichtathleten sind schon wieder „gefräßig“, sammeln wie gewohnt Meistertitel ein. Von den OWL-Meisterschaften im Mehrkampf brachten sie aus dem lippischen Blomberg drei Titel mit:
Im Siebenkampf mit der Frauen-Staffel und im Einzel Sarina Brockmann sowie im Zehnkampf Aaron Thieß. Ein zweiter und dritter Platz runden das Ergebnis ab. „Das wichtigste für die Athleten war, Spaß zu haben und die Abläufe in den einzelnen Disziplinen zu verbessern, um dann top fit bei den NRW-Meisterschaften im Mehrkampf am 21. und 22. Mai in Lage an den Start zu gehen.

Veröffentlicht: 11 Mai 2022
Zugriffe: 1510
weiter lesen ...

In die Saison reingeschnuppert - Bahneröffnung in Bad Salzuflen

Die Löhner Leichtathleten, vor allem der junge Nachwuchs, schnuppert in der Freiluft-Saison Wettkampf-Luft bei der Bahneröffnung in Bad Salzuflen. Für den Großteil der weiblichen und männlichen Athleten war es der erste Wettkampf überhaupt in ihrer noch jungen Sportler-Laufbahn. Einige von den Älteren hatten schon beim jährlich durchgeführten Schüler-Cup bereits Wettkämpfe bestritten.
Insgesamt nahmen 13 weibliche und männliche Leichtathleten bei angenehmen Temperaturen in Bad Salzuflen teil und absolvierten insgesamt 33 Starts, wie Trainer und Abteilungsleiter Leichtathletik beim TV Löhne-Bahnhof, Steffen Biermann, berichtete.

Veröffentlicht: 05 Mai 2022
Zugriffe: 1544
weiter lesen ...

Nachwuchsathleten der LG Bünde-Löhne trumpfen beim Kinder-Jugend-Sportfest in der Mindener Kampa-Halle auf.

Der Spaßfaktor war hoch und die sportliche Ausbeute war auch sehr beachtlich. Der Leichtathletik-Nachwuchs der LG Bünde-Löhne trumpfte beim Jugend-Kinder-Sportfest in der Mindener Kampa-Halle stark auf. Betreut wurden die drei Löhner Athleten Tim Gräfe, Finn Ruschel und Timo Rauer von Trainerin Monika Gräfe sowie die Bünder Sportler von den Trainern Rene Johanning und Sven Hülshorst.
Für die meisten jungen Sportler und Sportlerinnen war es der erste Wettkampf überhaupt, für viele seit zwei Jahren, so dass es zwangsläufig reichlich neue persönliche Bestleistungen gab. Diese Veranstaltung in Minden deklarierte das LG-Trainer-Trio als Trainingswettkampf unter dem Motto lernen und wichtige Erfahrungen mitnehmen für die nächsten Veranstaltungen.

Veröffentlicht: 24 März 2022
Zugriffe: 1898
weiter lesen ...

Einen „Sahnetag“ von der LG Bünde-Löhne bei den OWL-Meisterschaften erwischt Dafine Kouakam. Sehr stark auch Lasse Ransiek.

Eines mal gleich vorweg: Die OWL-Meisterschaften der Leichathleten und Leichtathletinnen im Paderborner Ahorn-Sportpark litten ganz extrem unter der 2Gplus Regel (geimpft und aktueller Test). Viele junge Sportler konnten diese Vorgabe nicht erfüllen und mussten zu Hause bleiben. Vor kurzem bei den Westfalenmeisterschaften in Dortmund reichte noch ein aktueller Corona-Test. Was dieser Unsinn soll, das können wahrscheinlich nicht mal die verantwortlichen Funktionäre für diese Titelkämpfe logisch begründen.

Veröffentlicht: 16 Februar 2022
Zugriffe: 2508
weiter lesen ...

Sarina Brockmann von der LG Bünde-Löhne hat über die 60 Meter Hürden Pech bei den NRW-Meisterschaften. Im Hochsprung wird sie wie auch Trainer André Düsterhöft Vierte. Nina Wältz ist Fünfte.

Titel und Medaillenplätze gab es diesmal keine für die erfolgsverwöhnten Leichtathleten der LG Bünde-Löhne. Dennoch herrschte kein Frust nach den NRW-Meisterschaften am Wochenende in der Landeshauptstadt Düsseldorf, gab es doch immerhin zwei vierte Plätze und einen fünften Rang. Sarina Brockmann wurde
bei den Frauen im Hochsprung mit 1,66 Metern Vierte, Teamkollegin Nina Wältz mit der gleichen Höhe, aber einem Fehlversuch mehr im gesamten Wettkampf, Fünfte.

Veröffentlicht: 09 Februar 2022
Zugriffe: 2595
weiter lesen ...

Marlena Kahl wird im Hochsprung Westfalenmeisterin

Jubel gibt es über den ersten Titelgewinn in dieser Hallen-Saison für die Leichtathleten der LG Bünde-Löhne. Den holte die 17-jährige Marlena Kahl in der Altersklasse U 20 bei den Westfalenmeisterschaften in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle im Hochsprung. Einen weiteren Treppchenplatz gab es für Ardian Böhme mit Platz drei ebenfalls im Hochsprung. Drei weitere LG-Athleten landeten auf den Plätzen 5, 7 und 9.
Für Marlena Kahl war es der erste Westfalenmeister-Titel in der Halle. Das zauberte der 17-Jährigen natürlich ein strahlendes Lächeln ins Gesicht. Eine Woche zuvor ärgerte sie sich trotz des dritten Platzes bei den Westfalenmeisterschaften über 60 Meter Hürden noch über die knapp verpasste Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, zu der ihr nur ein Wimpernschlag von drei hundertstel Sekunden bei persönlicher Bestleistung mit 9,23 Sekunden fehlte. In Dortmund dagegen strahlte Marlena Kahl vom ersten Platz auf dem Treppchen.

Veröffentlicht: 06 Februar 2022
Zugriffe: 2699
weiter lesen ...
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.