Sarina Brockmann und Marlena Kahl bei DM

Es war der letzte sportliche Höhepunkt in dieser Freiluftsaison für Sarina Brockmann (U23) und Marlena Kahl (U20) von der LG Bünde-Löhne.

Und die beiden Leichtathletinnen kehrten mit Trainer André Düsterhöft und Nina Wältz, die als Coach mitgefahren war, gestern in der Nacht gut gelaunt von den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf aus Bernhausen-Filderstadt zurück.
Ohne Medaille, aber insgesamt zufrieden mit ihren Leistungen. Sarina Brockmann beendete den Siebenkampf am Sonntag aber bereits nach dem Speerwerfen, der vorletzten Disziplin.

Sie plagte sich seit morgens mit einer Zerrung im Leistenbereich herum, und dann entschieden Trainer und Athletin, dass die 20-Jährige bei den abschließenden 800 Meter nicht mehr an den Start geht.
„Es ist besser, nicht mehr zu laufen und gesund nach Hause kommen“, erklärt der Trainer diese Maßnahme. Am Samstag lag die Löhnerin nach vier Disziplinen bei acht Teilnehmerinnen auf dem 6. Platz mit guten Chancen auf eine Medaille. Zu Platz drei waren es ungefähr nur 90 Punkte. Tags darauf machte die Zerrung ihr bei der Aufholjagd einen Strich durch die Rechnung. Für die 17-jährige Marlena Kahl (U20) war es die erste Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften im Siebenkampf. Sie sollte erst mal hineinschnuppern.

on 29 August 2022
Zugriffe: 422
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.