Endlich steht eine 5 vorne

kpFabienne Golücke von der LG Bünde-Löhne stellt neue Bestleistungen auf

Während der Großteil der weiblichen und männlichen Leichtathleten von der LG Bünde-Löhne beim Mehrkampf-Meeting in Gütersloh für ein Feuerwerk an Bestleistungen sorgte, absolvierte Fabienne Golücke (U18) nach langer Verletzungspause (Probleme mit einem Fuß) mal wieder einen Wettkampf und startete bei einem Sportfest in Bielefeld.
Und es klappte ganz gut bei der 17-Jährigen, die im Hochsprung mit 1,52 Meter (vorher 1,48 m) eine neue persönliche Bestleistung aufstellte. „Das war wichtig, dass endlich eine 5 vorne stand“, sagt Steffen Biermann, LG-Trainer und Abteilungsleiter beim TV Löhne-Bahnhof, der die Athletin in Bielefeld betreute.


Auch im Speerwurf stellte Fabienne Golücke eine neue Bestmarke auf und schleuderte das Sportgerät auf 34,19 Meter. „Sie hatte lange Probleme,dann haben wir im Training den Anlauf-Rhythmus geändert. Ich habe ihr gesagt, dass sie die Intensität im Anlauf von Wurf zu Wurf steigern soll – und das hat sie prima umgesetzt und ist auch von der technischen Ausführung beim Wurf sehr sauber geblieben“, lobt Steffen Biermann. Die sechs Speerwürfe im Überblick: 28,85 m, 29,90, 29,73, 31,53, 32,30 und 34,19 Meter. Über die 100 Meter blieb die Athletin im Bereich ihrer Bestleistung von 13,42 Sekunden. Sie war nur ein Hundertsel langsamer.

on 09 Juli 2021
Zugriffe: 574
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.