Kristin Pudenz holt dritten DM-Titel und löst Ticket für Tokio

kpGroßartiger Erfolg für Kristin Pudenz

Die Diskuswerferin mit Wurzeln in Löhne-Mennighüffen hat sich zum dritten Mal in Folge den Titel der Deutschen Meisterin gesichert und zugleich das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) gelöst. Bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften gestern in Braunschweig legte die 28-Jährige, die für den SC Potsdam startet, die Basis für ihren Sieg im zweiten Versuch. Ihre geworfenen 64,07 Meter reichten für die 1,91 Meter große Athletin ganz knapp für den Titel, denn die Zweitplatzierte Marike Steinacker schaffte im dritten Versuch 64,02 Meter – also nur fünf Zentimeter weniger. Die Deutsche Meisterin ist automatisch für Olympia nominiert.

Um die anderen beiden Startplätze bewerben sich momentan drei Athletinnen, die bereits die Norm erfüllt haben:
Neben Marike Steinacker sind das die DM-Dritte Claudine Vita (SC Neubrandenburg) und Shanice Craft (SV Halle), die in Braunschweig nicht über 60,05 Meter hinaus kam und Vierte wurde. Bis zum 29. Juni ist noch Zeit, über entsprechende Weiten die Reise nach Japan gemeinsam mit Kristin Pudenz anzutreten.

 

on 07 Juni 2021
Zugriffe: 643
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.